Startseite
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/noamuth

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Böse ist der, der Böses tut.

Wirklich? Ist nur der böse, der Böses tut? (Ich verwende hier einmal das generische Maskulinum und bitte dafür alle Postgender-Vertreter um Vergebung) Oder ist, wie nach allgemeiner Rechtssprechung gegeben, auch der Böse, der böses zulässt? Gute Frage, versuchen wir, eine Antwort zu finden. Jener, welcher böses tut, ist böse. Ist auch jener Böse, der jenen böses tut, die böses taten? Nach mancher Auffassung schon, nach mancher nicht. Ist jener Böse, der mit Gestattung der Legislative, jenen böses tut, die böses taten? Nach allgemeiner Rechtssprechung schon. Somit gibt es also immer Gruppen von jenen, die böse sind. Jene sind also nicht böse, die jenen gestatten böses zu tun und selber böses tun, solange dies von einer Legislative gestattet ist. Was jedoch, wenn diese Legislative auch jenen böses zu tun gestattet, gegen jene, die nichts böses taten? Nun, nach mancher Auffassung ein Affront, nach mancher nicht. Gehen wir nach unserem Schema, so sind jene böse, da nur jene nicht böse sind, die böses gegen jene tun, die selber böses taten. Doch jetzt kommen wir zum kleinen Knackpunkt, unserer bezaubernden Kausalität. Was ist denn nun böse? Ist böse das, was anderen einen Schaden zufügt? Bin ich somit böse, wenn ich verachte und anprangere, all jene die für ein "reinrassiges" Deutschland eintreten? Bin ich böse, wenn ich eine Regierung anprangere, die ihren eigenen Bürgern Schaden zufügt? Böse ist der, der Böses tut. Fügt die Regierung ihren Bürgern Schaden zu und sind diese selbst nicht böse, so ist sie böse. Fügen all jene, die für ein "reinrassiges" Deutschland sie, niemandem Schaden zu, so sind sie nicht böse. Und ich, der gegen sie vorgeht, bin der böse. Doch was alles ist Schaden? Wenn jene, die ich anprangere, Menschen Gedanken in den Kopf pflanzen, die sich als Herrenrasse skandieren, und somit andere Menschen abwerten? Wenn jene, die ich anprangere, Menschen Gedanken in den Kopf pflanzen, die zwar Dinge beschreiben, doch fern jeglicher statistischer Evidenz, geschweige denn empirischer Belege? Nun, ich denke an diesem Punkte, werden wir zu wissenschaftlich, um solch ein polemisches Thema, noch ernsthaft zu betrachten. Im Endeffekt, ist es recht einfach. All jene, die böses tun, also anderen Schaden zufügen, sind böse. All jene, die jenen böses tun, die anderen Schaden zufügen, sind nicht böse, denn sie versuchen nur zu bekämpfen, was böse ist. Denn wenn der Kampf gegen böse, böse wäre, so wäre alles böse und aus der Logik, wäre somit alle Recht.
6.5.12 22:18
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung